Die 5 Vorteile

Aktualisiert: 5. Dez 2019





# der Zeitfaktor

Das „Zeit“ das wertvollste Gut auf Erden ist wissen wir bereits!

Im Unternehmeralltag fallen viele Aufgaben an und das alles selbst zu erledigen, wird früher oder später unmöglich.

Durch das Outsourcen von Aufgaben gewinnst du wertvolle Zeit, die du entweder in dein Kerngeschäft oder in deine Freizeit investieren kannst.



# die Flexibilität


Ein weiterer Vorteil in der Zusammenarbeit mit einer virtuellen Assistentin ist die Flexibilität.

So kannst du eine VA kurzfristig und für begrenzte Zeit beauftragen, um zum Beispiel ein bestimmtes Projekt voranzutreiben.

In den Sommerphasen, wo weniger Arbeit anfällt, schraubt ihr einfach die Stunden herunter. Dies ist natürlich Branchen-abhängig.

Ein für mich ausschlaggebendes Argument ist: „Du musst eine VA nicht beschäftigen, sondern lagerst nur Arbeiten aus, die anfallen.“


# neue Impulse

Dank einer Virtuellen Assistentin erhältst du außerdem ganz nebenbei einen Blick von außen auf dein Business. Wer kennt nicht den Begriff „Betriebsblind“?

Es ist eben doch hilfreich, sich einmal einen Eindruck und eine Meinung von einem Außenstehenden einzuholen.



# der Kostenfaktor

Selbstverständlich soll deine VA vernünftig bezahlt werden, was dennoch eine Kostenersparnis mit sich bringt.

Du musst zum Beispiel nicht extra einen Arbeitsplatz einrichten oder IT-Equipment zur Verfügung stellen. Auch fallen Kosten wie Strom, Wasser, Miete und Lohnnebenkosten weg.



# die Motivation

Virtuelle Assistentinnen und Assistenten sind selbstständig. Sie sind hoch motiviert, denn sie führen ihr eigenes Business!

Und das läuft eben nur, wenn sie gute Arbeit leisten. Von dieser Einstellung kannst du als Auftraggeber nur profitieren, oder?


#virtuelleassistentin #motivation #vorteile #kostenreduzieren #neuerblickwinkel #va


0 Ansichten

Rechtliches

Kontakt

Tina Huscher

Individuelles Grafikdesign

info@tinahuscher.de

+49 (0) 172 - 380 35 96

Folge mir...

©2020 Tina Huscher