Warum dein Instagram 2021 nicht so lief wie gewünscht.

Wir schreiben den 15. Dezember 2021. Zeit um eine Instagram Bilanz zu ziehen!


Was lief dieses Jahr gut und was eher weniger?


Hast du es geschafft in die Umsetzung und in deine Sichtbarkeit zu kommen?

Hast du es geschafft deine Marke authentisch aufzubauen und mit Design zu überzeugen?

Letzte Frage: Hast du dieses Jahr neue Kunden über Instagram gewonnen?


Wenn du jetzt ein oder mehrere Male mit NEIN geantwortet hast, könnte es an folgenden Themen bei dir liegen.


1. Du hattest ein viel zu hohes Ziel vor Augen.


Wolltest du innerhalb eines Jahres zum neuen Instagram Star werden?

Oder innerhalb 3 Monate zu 6-stelligen Launchergebnissen durch Instagram kommen?

Hast du dich mit den ganz großen Coaches verglichen und gedacht, das schaffe ich schneller?


Tja da wirst du heute wohl mit der Realität konfrontiert. Denn so einfach wie das Ganze aussieht ist es nicht. Deshalb stellst du dir auch ein eigenes Bein, wenn du mit viel zu hohen Erwartungen startest und dir nach ein paar Monaten schon die Puste ausgeht oder deine Motivation nachlässt.


Mache dir realistische Teiletappen. Kennst du die SMART Methode?


S= Spezifisch

M= Messbar

A = Akzeptabel

R = Realistisch

T = Terminiert


Diese Methode kannst du auch für dein Instagram Markenauftritt nutzen. So kannst du in Etappen prüfen, was du bisher erreicht hast und wo du nochmal an deiner Strategie feilen kannst.


Beachte bitte auch deine äußeren Umstände. Du bist alleinerziehend mit 3 Kindern? Dann vergleiche dich nicht mit den 20-jährigen Business Queens, die theoretisch 24/7 Zeit dafür haben, um ihrem Business nachzugehen.

Oder du fängst nebenberuflich an. Erwarte nicht zu viel von dir, denn auch du bist nur ein Mensch und brauchst deine Pausen und Freizeit.


2. Du hast nur 50 % gegeben aus Angst sichtbar zu sein.


Ich glaube diesen Punkt kennen wir alle zu gut.


Was denken die anderen von mir, wenn ich jetzt ein Reel mache?

Bin ich bereits Experte genug um jetzt ein hochpreisiges Angebot zu verkaufen?


Diese Angst blockiert dich und das führt dazu, dass du nur Postings veröffentlichst, aber dich nicht richtig zeigst. Und glaube mir: Nur Postings alleine werden dich nicht zum Erfolg führen.


3. Dein Markenauftritt ist inhaltlich gut, aber äußerlich unprofessionell


Auch diesen Fehler sieht man sehr häufig. Es heißt ja immer: Starte lieber unperfekt als perfekt.


Unterschreibe ich dir sofort, dennoch solltest du ein Auge auf dein Instagram Design haben. Denn dein Design unterstützt deinen kompletten Aufbau deines Business und damit auch den Prozess deiner Instagram Reichweite.


Design steuert so vieles im Außen. Vor allem die Wahrnehmung deiner Konsumenten auf dich und dein Business.


Selbst wenn dein Content richtig gut ist, führt ein schlechtes Design leider dazu, dass die User deinen Beitrag nicht lesen wollen. Im Buchhandel greifst du ja auch zu dem Buch, welches dich vom Cover anspricht. Erst dann wird der Rücktext gelesen. Oder?


Mein Instagram Fazit:


Um hier wirklich die eigene Sichtbarkeit auszuweiten und kontinuierlich im Umsatz zu steigen, gehört hier weit aus mehr dazu, als hier und da einen schönen Post zu machen.


Ich kann dir aber sagen: Es lohnt sich! Denn es funktioniert - auch für dich!


Und ich bereue keine Sekunde lang, dass ich mein Business über Instagram aufbaue.














Du möchtest 2022 endlich dafür nutzen, um Instagram für dich und dein Business 100 % zu nutzen?

Wenn auch du einen professionellen Auftritt wünschst, der deine Wunschkunden magisch anzieht, buche dir direkt ein unverbindliches Erstgespräch mit mir!



31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen