Mit Design zur professionellen Marke



Seit Beginn meiner Selbstständigkeit habe ich den Fokus auf einen professionellen ersten

Eindruck gelegt.


Mein Instagram Feed hatte ein einheitliches Farbkonzept und Designs. Und auch wenn ich kein striktes Feeddesign nutze, achte ich trotzdem auf Struktur und ein harmonisches Gesamtbild.


Dieser professionelle Außenauftritt hat mich und meine Marke sehr gestärkt. Schon nach kurzer Zeit wurde ich als Expertin wahrgenommen und habe mich dadurch von meinem Mitbewerb und Kolleginnen abgehoben.


Auch wenn ich im Inneren noch ein kleiner Business Starter war, mit all meinen Ängsten und Zweifeln, die ich damals hatte, wurde ich im Außen schon ganz anders wahrgenommen.


Daher empfehle auch ich dir, deine Marke so früh wie nur möglich professionell sichtbar zu machen.


Gestalte deinen Instagram Feed mit einem einheitlichen Konzept und lasse deine Marke dadurch enorm an Stärke gewinnen.



Ein paar Fakten, die das ganze noch einmal deutlich machen:


  1. Instagram ist neben Pinterest DIE Plattform, bei der alles visuell läuft.

  2. Allein das Wort “Contentdesign” ist durch Instagram groß geworden.

  3. Designs helfen dir beim Transportieren deiner Markenbotschaft.

  4. Du vermittels Wissen direkt über die Grafik z.B. mit einem Karusellpost.

  5. Mit Design steigerst du die Neugierde für deinen Content. (du möchtest ja auch, dass der Beitrag gelesen wird).

  6. Grafische Postings werden viel öfter gespeichert und du kannst damit besser auswerten, was deine Zielgruppe braucht.

  7. Du steigerst mit einem professionellen Feed deine Expertise und gewinnst Wiedererkennungswert.



Und dabei ist das Phänomen “Feeddesign” nichts Neues. Auch in der offline Welt wird auf den qualitativen ersten Eindruck gesetzt.


Ob in Schaufensterauslagen oder bei dem Empfangsbereich in einer Firma oder in einem Hotel zum Beispiel.


Dir ist bestimmt schon aufgefallen, dass die Gestaltung, die Möbel und das komplette Farbkonzept in einem 4 Sterne Hotel deutlich anders erscheint als z.B. in einem Hostel?


Oder von einem hochpreisigen Laden mit teuren Labels verglichen mit einer Kette wie Takko und Co.?


Warum unterscheiden sich die Gestaltungskonzepte dieser Marken?


Ganz einfach: Weil dem Konsumenten von Beginn an klargemacht werden soll, was ihn hinter der Türe erwartet. Wir wissen vornweg, dass die Klamotten bei Tommy Hilfiger teurer sind als bei H&M.


Es wird dem Kunden direkt das Gefühl von Hochwertigkeit und Service gegeben.


Und genau dasselbe Prinzip gilt auch in der Online-Welt. Deshalb empfehle ich dir, unbedingt deinen Instagram Account und deinen Feed mit der gleichen Sorgfalt.


Du möchtest eine Marke, die professionell und nachhaltig gestärkt am Markt besteht?


Dass deine Wunschkunden auf dich aufmerksam werden und sie keine Preisdiskussionen mit dir führen?


Deiner Marke Expertise und Qualität verleihen, um schnell zu wachsen und sichtbar zu sein?


Sehr gut! Genau das schaffst du, wenn du deine Marke mit einem professionellen Design von Beginn an stärkst.




Ich möchte dir gerne dabei helfen, dein individuelles Design zu kreieren. Deshalb findet am 18. März mein Workshop “Design to Shine” statt.


Hier werde ich dir zeigen, wie du dein Design kreierst und worauf du achten musst. Es wird direkt Zeit zum Umsetzen geben und natürlich Support und Austausch in der Gruppe.


So wirst du in nur einem Tag zu einem professionellen Feed und Markenauftritt kommen


Hier kannst du dich anmelden.








44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen